Sie sind hier: Startseite Aktuelles Zuwendung der wbg Stiftung für die Tafel

Zuwendung der wbg Stiftung für die Tafel

Zuwendung der wbg Stiftung für die Tafel

Die Nürnberger Tafel hat von der wbg 2000 Stiftung hat der Nürnberger Tafel einen Betrag in Höhe von 20.400 Euro bewilligt bekommen. Dieser Betrag wurde für die Optimierung der Kühlkette verwendet. Mit dem Geld konnten eine Kühlzelle umgebaut, die Kühlmöglichkeiten in den Ausgaben optimiert und Thermoboxen für den Transport angeschafft werden. Damit wird sichergestellt, dass die Lebensmittel vom Ort der Spende durchgängig gekühlt bis zum Ort der Ausgabe transportiert werden können. Vielen Dank dafür.

Ziel der Tafel ist es, Lebensmittel, die nicht mehr benötigt werden aber noch genießbar sind, vor der Vernichtung zu retten und bedürftigen Menschen zugänglich zu machen. Derzeit werden nahezu 5000 Menschen in Nürnberg durch die Tafel versorgt.

 „Wir freuen uns, dass wir mit dieser Zuwendung der BRK-Tafel helfen konnten, die Lebensmittelqualität zu sichern. So ist auch weiterhin gewährleistet, dass die Menschen, die zur Tafel kommen, sich auf die Frische der Waren, die sie bekommen, verlassen können. Auch hier ist das eingesetzte Geld der wbg 2000 Stiftung sehr gut angelegt“, stellt Frank Thyroff, Vorsitzender des Vorstandes der wbg 2000 Stiftung, im Rahmen der Spendenübergabe an BRK-Kreisgeschäftsführerin Brigitte Lischka (rechts im Bild) und Edeltraud Rager, Projektleiterin Nürnberger Tafel, fest.

Auszug Presseinformation wbg