Sie sind hier: Startseite Aktuelles Spendenaufruf - Zeichen setzen

Spendenaufruf - Zeichen setzen

Spendenaufruf - Zeichen setzen

Täglich werden wir mit dramatischen Bildern aus aller Welt konfrontiert. Berichte von Naturkatastrophen, Unglücke und Armut sind in den Medien an der Tagesordnung. Bei einer großen Anzahl an humanitären Hilfsprojekten kommt das Rote Kreuz rund um den Erdball zum Einsatz.

Leid gibt es jedoch nicht nur in weiter Ferne, sondern auch direkt vor unserer Haustür. So sind nicht wenige Familien mit ihren Kindern in Nürnberg von Armut betroffen.* Es fehlt ihnen oft an finanziellen Mitteln für selbstverständliche Dinge wie eine tägliche warme Mahlzeit, den Ersatz für zu klein gewordene Turnschuhe oder einem zerbrochenen Füllfederhalter sowie für Herzenswünsche, die eben jedes Kind hat. Kinder und Jugendliche sind durch Armut oft vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Durch gezielte Förderung in unseren Kindertagestätten, durch ein breit gefächertes Freizeitangebot in unseren Gemeinschaften und in unserem Familienzentrum erfahren junge Menschen Unterstützung in unserem Kreisverband. Die jährliche Schulmittelausgabe, die Kleiderkammer sowie die Möbelausgabe, die von unserer Sozialberatungsstelle organisiert werden, ergänzen das Angebot für bedürftige Familien mit ihren Kindern. Ihr Alltag soll damit ein wenig erleichtert werden.

Viele ältere Menschen kämpfen vor allem mit Einsamkeit. Der Grund kann sein, dass der Ehepartner bereits verstorben ist oder die Angehörigen weit weg wohnen. Durch diverse Hilfsangebote versuchen wir, ihnen zu helfen. So bieten wir für Senioren in der Nunnenbeckstr.  47 im Stadtteil Wöhrd einen offenen Treffpunkt an. Dort können sie wochentags von 11:00-17:00 Uhr an verschiedenen Kursen, Festen zu besonderen Anlässen und organisierten Ausflügen teilnehmen. Zusätzlich bieten wir allein lebenden Menschen zur Bewältigung des Alltags zahlreiche Angebote, wie Hausnotruf oder Essen auf Rädern, an. Das gibt ihnen Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Ein ehrenamtlicher Besuchsdienst betreut die Senioren bei Bedarf zuhause, unterstützt sie bei Behördengängen und findet bei seelischen Nöten immer ein offenes Ohr.

Gerne wollen wir Menschen in allen Lebens- und Notlagen auch künftig zur Seite stehen. Dafür benötigen wir Ihre Hilfe. Setzen auch Sie ein Zeichen und helfen Sie uns mit einer Spende, die wichtigen Hilfsangebote hier in Nürnberg aufrecht zu erhalten. Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen ganz herzlich. 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr  Prof. Dr. Peter Bradl                                         Ihre Brigitte Lischka

Vorsitzender des Kreisverbandes                       Kreisgeschäftsführerin

 

* Im Oktober 2015 bezogen in Nürnberg 3.876 Paare und 5.029 Alleinerziehende mit Kindern unter 18 Jahren Leistungen nach SGB II  (Statistik der Bundesagentur für Arbeit: Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II, Bedarfsgemeinschaften und deren Mitglieder - Daten nach einer Wartezeit von 3 Monaten, Nürnberg, Februar 2015, sowie Berechnungen des Bündnis für Familie).

Informationen

BRK Kreisverband Nürnberg-Stadt

Spendenkonto IBAN DE66 7605 0101 0006 6200 66          BIC SSKNDE77XXX

Stichwort: Zeichen setzen

 

Ja ich möchte online spenden.