Sie sind hier: Startseite Unsere Angebote für Sie Rettungsdienst und Krankentransport Was Sie wissen sollten

Was Sie wissen sollten

Was Sie wissen sollten

Im Notfall erreichen unsere Rettungsdienstfahrzeuge normalerweise alle Einsatzstellen unseres Stadtgebietes in weniger als zwölf Minuten. Unter Umständen verlängert sich die Anfahrtszeit bei schlechten Straßen- und Witterungsverhältnissen.

Alle Einsätze, das heißt Notfalleinsätze und Krankentransporte gehen in der Rettungsleitstelle ein. Von dort aus werden diese an das jeweils nächstgelegene Fahrzeug weitergegeben.

 

Im Notfall sollte der Notruf schnellstmöglich und vollständig über die Rettungsleitstelle über die Rufnummer 112 abgesetzt werden.

 

Bitte beachten Sie dabei folgendes:
Wo . . . . . . . . . . . .  ist es passiert?
Was . . . . . . . . . . .  ist passiert?
Wie viel . . . . .... .  Verletzte gibt es?
Wer . . . . . . . ... . .  meldet den Notfall?
Warten . . . . . . . . . auf Rückfragen!


Krankentransport
Wartezeiten im Krankentransport auf Grund von Stoßzeiten mit erhöhtem Transportaufkommen und  Notfalleinsätzen sind leider nicht immer auszuschließen! Patientenunterlagen wie Einweisung und Transportschein sollten bei Eintreffen des Rettungsdienstes vollständig vorliegen, um Wartezeiten zu vermeiden.
Anmeldungen in Krankenhäusern sollten durch den einweisenden Arzt vorher mit der betreffenden Klinik abgeklärt sein. Geben Sie bei Ihrer Bestellung des Transportes unbedingt die genaue Adresse/ Station, die entsprechende Transportart (liegend, sitzend im Tragestuhl, gehfähig) und Zusatzinformationen (wie eigener Rollstuhl, Begleitperson und Gepäck) an.
So lassen sich Transporte leichter und zeitsparender disponieren.
Wir sind für Sie da - vertrauen Sie unserer Erfahrung.