RiP_20160604_100948690_iOS.jpg Foto: BRK Nürnberg-Stadt
KatastrophenschutzKatastrophenschutz

Sie befinden sich hier:

  1. Spenden
  2. Geldspende
  3. Spendenprojekte
  4. Katastrophenschutz

Spendenaufruf - Katastrophenschutz

Katastrophen, Unglücke und Anschläge sind nicht vorhersehbar. Daher ist es umso wichtiger, auf solche Ereignisse gut vorbereitet zu sein. Das Nürnberger Rote Kreuz leistet mit seinen zahlreichen ehrenamtlich Aktiven dafür einen wichtigen Beitrag.

Kontakt

Spenderservice / Fundraising

Bettina Ehmann

 

Sulzbacher Straße 42

90489 Nürnberg

 

Telefon: 0911/5301-126

Telefax: 0911/5301-298

 

Foto: BRK Nürnberg-Stadt
Liebe Freunde des Roten Kreuzes,

Katastrophen, Unglücke und Anschläge sind nicht vorhersehbar. Daher ist es umso wichtiger, auf solche Ereignisse gut vorbereitet zu sein. Das Nürnberger Rote Kreuz leistet mit seinen 1.200 ehrenamtlich Aktiven dafür einen wichtigen Beitrag.

Erst Mitte Februar waren die Gemeinschaften des BRKs bei der Evakuierung nach einem Bombenfund am Nürnberger Hauptbahnhof im Einsatz. Am Mittag ging die Alarmierung ein. Es gab zur Planung keine große Vorlaufzeit. Spontan wurden die Helferinnen und Helfer zum Einsatz gerufen, weg aus ihrer Arbeit und anderen privaten Verpflichtungen. Und keiner wusste vorab, wie lange der Einsatz dauern würde. Jeder Ehrenamtliche hatte seine Aufgabe. Gemeinsam wurde u.a. die Betreuungsstelle in einer Schulturnhalle aufgebaut. Dort hin kamen die Menschen, die aus der Wohnung raus mussten. Gehunfähige oder bettlägerige Bürgerinnen und Bürger mussten in die Betreuungsstelle mit dem Krankentransportwagen gebracht werden und nach Einsatzende in der Nacht wieder zurück. Die Disposition des Einsatzes und der Fahrten wurde durch die Unterstützungsgruppe der Sanitätseinsatzleitung vorgenommen. Es wurden 97 Transporte organisiert. Die Verpflegung der betreuten Personen war eine weitere wichtige Aufgabe. Das Presseteam informierte die Journalisten über den Einsatz. Insgesamt wurden 50 Menschen betreut. Mehr als 10 Stunden Einsatz waren es am Ende für die Einsatzkräfte der Nürnberger Hilfsorganisationen.

Die Anforderungen an solche Einsätze steigen stetig. Unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte müssen fundiert ausgebildet und technisch gut ausgerüstet sein. Regelmäßige Weiterbildungen sind unverzichtbar. Die erforderlichen Einsatzfahrzeuge müssen hohen technischen Anforderungen genügen.

Um diese Herausforderung meistern zu können, benötigen wir daher Ihre Hilfe! Spenden Sie für den Katastrophenschutz, damit wir Menschen in jeglichen Notlagen in Nürnberg helfen können. Dabei zählt jede Spende! Herzlichen Dank

Ihre Brigitte Lischka, Kreisgeschäftsführerin

Spendenkonto

Empfänger: BRK Kreisverband Nürnberg-Stadt

IBAN DE66 7605 0101 0006 6200 66

BIC SSKNDE77XXX Sparkasse Nürnberg

Stichwort: Einsatzausstattung Bereitschaften