IMG_1493.JPG Foto: Bereitschaften / BRK Nürnberg-Stadt
Mach mit - Blick hinter die KulissenMach mit - Blick hinter die Kulissen

Blick hinter die Kulissen – Junge Menschen begeistern fürs Ehrenamt im Sanitätsdienst

Foto: A. Zelck / DRK

Während vor 10 Jahren noch regelmäßig neue Ehrenamtliche hinzukamen und die Bereitschaftsabende gut besucht waren, melden sich heute weitaus seltener neue Helfer. Dies hat zur Folge, dass die Einsätze der Bereitschaften immer schwieriger zu besetzen sind.

Die Bereitschaften stehen immer stärker in Konkurrenz zu anderen Organisationen, selbst zu anderen Einsatzfeldern ebenso wie zu zahlreichen Freizeitangeboten. Der Mangel an neuen Ehrenamtlichen lässt sich neben veränderten Rahmenbedingungen zugleich auf fehlendes Wissen in der Bevölkerung zurückführen.

Viele junge Menschen wissen nicht, dass ein Ehrenamt in dieser Form möglich ist. Besucher von Veranstaltungen denken oftmals, dass Sanitäter bezahlte Mitarbeiter sind. Immer seltener ist bekannt, dass es Ehrenamtliche sind, die sich vor Ort um die Sicherheit und Gesundheit der Besucher kümmern.

Diesen Entwicklungen möchte das Projekt unter dem Motto "Mach mit - Blick hinter die Kulissen" begegnen.

Projektzeitraum: 04/2017 - 12/2017

Projektbeschreibung

  • Ziel des Projektes

    Ziel des Projektes ist es, die Attraktivität und Vielseitigkeit des Einsatzfeldes „Sanitätsdienst“ aufzuzeigen. Freizeit und Ehrenamt müssen nicht im Gegensatz zueinander stehen. Durch die Schaffung eines niedrigschwelligen und an die Zielgruppe angepassten Zugangs sollen junge Menschen zur Mitarbeit motiviert und als Mitglieder für die Bereitschaften gewonnen werden.

  • Zielgruppe

    Die Zielgruppe des Projektes sind junge Menschen in der Ausbildung, d.h. in Schule, Studium oder Berufsausbildung. Die Jugend gilt als Phase des Experimentier- und Probehandelns.

    Diese Experimentierfreudigkeit soll genutzt werden, um junge Menschen zum Reinschnuppern und Mitmachen in einem als vielfach traditionell bewerteten Einsatzbereichs zu motivieren. Da dieser eine gewisse Verantwortungsbereitschaft und Reife verlangt sowie die Bereitschaft sich Grundkompetenzen wie Erste-Hilfe anzueignen, sollen mit dem Projekt junge Menschen ab dem 18. Lebensjahr angesprochen werden.

  • Umsetzung und Maßnahmen

    Das Projekt beabsichtigt, gezielt Sanitätseinsätze aus dem Freizeitbereich herauszugreifen und jungen Menschen einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen. Gerade Sport- und Musikveranstaltungen üben auf junge Menschen einen besonderen Reiz aus, da sie vielfach den Freizeitinteressen entsprechen und zugleich die Möglichkeit eröffnen, nicht nur gleichaltrigen Menschen zu begegnen, sondern auch zu helfen.

    Mögliche Einsätze im Rahmen des Projektes sind Sportveranstaltungen wie Fussballbundesligaspiele, Eishockeyspiele, das Norisring-Rennen oder Musikveranstaltungen, die Nürnberger Volksfeste oder etwaige Open-Air-Veranstaltungen. Mit dem Blick hinter die Kulissen von Großveranstaltungen als „Praktikant/Aspirant“ der Bereitschaften wird ein einfacher und niedrigschwelliger Zugang geschaffen. Die Interessenten dürfen live dabei sein und erleben gezielt das Einsatzgeschehen mit.

    Die Zielgruppe soll über Betriebe, Berufsschulen und Hochschulen sowie mittels Presse- und Öffentlichkeitsarbeit angesprochen werden.

  • Projektablauf

    Das Projekt umfasst vier Phasen, die sich über den Zeitraum von einem dreiviertel Jahr verteilen:

    Phase I: Organisatorische Vorbereitung

    • Vorbereitungsgespräche mit den Bereitschaften, Auswahl der Großveranstaltungen, Festlegung der Ansprechpartner
    • Gewinnung von Kooperationspartnern (Berufsschulen, Hochschulen, etc.)
    • Ausarbeitung zielgruppenspezifischer Werbemittel und Projektunterlagen: Erarbeitung Flyer, Kurzinformation für Teilnehmer, etc.

    Phase II: Gewinnung von Projektteilnehmern / Interessenten

    • Öffentlichkeitsarbeit
    • Werbestände / Vorträge in Schulen, Berufsschulen, Hochschulen

    Phase III: Einführung und Einsatz der Teilnehmer

    • Einladung zu einem Veranstaltungsrundgang (zum Kennenlernen der Bereitschaften)
    • Aufnahme als Aspiranten/ Praktikanten
    • 2-tägige Erste-Hilfe-Ausbildung
    • Einsatz als Praktikant bei Einsätzen

    Phase IV: Abschluss

    • Abschlussveranstaltung nach Ende der dritten / vierten Großveranstaltung

 

Weitere Informationen

Das Projekt "Blick hinter die Kulissen – Junge Menschen begeistern fürs Ehrenamt im Sanitätsdienst" wurde gefördert von der Glückspirale.

Logo_Glückspirale.jpg