seg_buehnenbild.jpg
KatastrophenschutzKatastrophenschutz

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungsschutz und Rettung
  3. Katastrophenschutz

Katastrophenschutz

Die Maßnahmen zur Vorbeugung und Abwehr von Gefahren und Schäden bei Katastrophen bzw. Großschadensereignissen sind auf gesetzlicher Basis geregelt.

Das Ehrenamt des DRK.
Foto: Dirk Winter, DRK e.V.

Die Szenarien und Situationen für Katastrophen sind vielfältig. Ob durch Extremwetterlagen, einem Zugunglück, einem größeren Unfallgeschehen, einem Bombenfund oder Brand einer Industriehalle -  in all diesen Fällen ist eine Notfall- und Gefahrensituation gegeben, die allein durch hauptamtliche Einsatzkräfte nicht bewältigt werden kann.

 

Unser Auftrag

Für den Katastrophenschutz sind in Bayern in erster Linie die Katastrophenschutzbehörden zuständig. Das Bayerische Rote Kreuz ist hierbei nicht nur als Körperschaft des öffentlichen Rechts, sondern als auch Hilfsorganisation und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege zur Katastrophenhilfe verpflichtet.

Abgesehen davon sehen wir es jedoch auch gemäß unserer Satzung und gemäß der Ordnungen unserer Gemeinschaften als unsere Aufgabe an im Katastrophenfall tätig zu werden.

Unsere Schnelleinsatzgruppen

Für einen zweckmäßigen und wirkungsvollen Einsatz im Katastrophenschutz hält unser Kreisverband folgende Schnelleinsatzgruppen (SEG) mit entsprechender personeller und materieller Ausstattung einsatzbereit vor:

  • SEG Information und Kommunikation

    Die SEG IuK ist unterstützend bei der Wahrnehmung folgender Aufgaben tätig:

    • Helfererfassung, Lagedarstellung, Dokumentation (Einsatztagebuch, etc.).
    • Organisation der Sichtung, Ordnung des Raumes aus sanitätstaktischer Sicht.
    • Verletztenerfassung und Weiterleitung der erhobenen Daten an die Auskunftsstelle.
    • Steuerung des Verletztenabtransports einschließlich Einweisung und Koordination der Transportmittel vor Ort und Kommunikation.

    Ferner ist diese SEG IuK für die Beratung und Unterstützung der Führungsgruppe bzw. der Einsatzleitung in allen Fragen der Nachrichtenübermittlung, sowie das Herstellen und Halten von Fernmeldeverbindungen mit modernen Kommunikationssystemen zuständig.

  • SEG Betreuung

    Die SEG Betreuung ist unterstützend bei der Wahrnehmung folgender Aufgaben tätig:

    • Sicherung sozialer Belange der Betroffenen
    • Errichtung einer Notunterkunft – mit oder ohne Übernachtungsmöglichkeit
    • Registrierung der Betroffenen
    • Notfallnachsorge

    Die Schnelleinsatzgruppe Betreuung betreut und versorgt hilfebedürftige Menschen mit lebensnotwendigen Versorgungsgütern, sichert die sozialen Belange der Betroffenen während der einzelnen Betreuungsphasen und führt Maßnahmen der Basisnotfallnachsorge durch.

  • SEG Verpflegung

    Die SEG Verpflegung betreibt Küchen und Notküchen gemäß ihrem Auftrag. Sie ist daher unterstützend bei der Wahrnehmung folgender Aufgaben tätig:

    • sorgt für Verpflegung von Betroffenen und Einsatzkräften
    • veranlasst den Transport und die Verteilung von Verpflegung
    • Sicherstellung der Wasserversorgung im Küchenbereich
    • Logistik und Lagerung von Nahrungsmitteln
  • SEG Technik + Sicherheit

    Sie übernimmt die sicherheitstechnische Absicherung der Einsatzeinheiten (ggf. in Abstimmung mit anderen Organisationen, z.B. Feuerwehr oder THW) während eines Einsatzes und kleinere logistische Aufgaben im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Die SEG ist unterstützend bei der Wahrnehmung folgender Aufgaben tätig:

    • verrichtet handwerklich-technische Tätigkeiten mit entsprechendem Werkzeugen und Hilfsmitteln
    • errichtet Zelte
    • errichtet und betreibt sicherheitsgerecht technische Geräte und Anlagen (z.B. Notstromversorgung, Beleuchtung, Zeltheizgeräte)
    • überwacht die technischen Geräte während des laufenden Betriebes
    • wirkt bei der Logistik mit
    • führt technische Maßnahmen zum Schutze der Einheit bei Unfällen mit Gefahrstoffen durc

    Die Einsatzkräfte sind technische Spezialisten und lösen Fragen rund um die Sicherheit bei Einsätzen und bei vielen technischen Problemen im Bereich des Materialsektors.

  • SEG Behandlung

    Die SEG Behandlung unterstützt die rettungsdienstliche Versorgung bei größeren Einsatzlagen. Die Schnelleinsatzgruppe Behandlung führt dringend benötigtes medizinisches Material sowie Zelte, Tragen, Decken, Infusionen, Sauerstoffgeräte, Verbandstoffe usw. an die Einsatzstelle und unterstützt den Rettungsdienst bei der Versorgung der Verletzten.

  • SEG Transport

    Die SEG Transport schafft zusätzliche Transportkapazitäten bei größeren Einsatzlagen. Sie bringt Verletzte und Kranke zur weiteren medizinischen Versorgung in entsprechende Kliniken und Einrichtungen.