Eine lachende Seniorin mit einer DRK-Mitarbeiterin beim Blumen gießen.
Unterstützung von Menschen mit BehinderungUnterstützung von Menschen mit Behinderung

Besuchen und Begleiten (BuB)

Das Ziel von "Besuchen und Begleiten" ist es, Menschen mit körperlichen Einschränkungen, die zu vereinsamen drohen, Zeit zu schenken. Wir engagieren uns für Menschen, wenn sie alleine leben und ihre Wohnung nur noch mit Hilfe verlassen können.

Kontakt

 

Koordinationsstelle Freiwilligenarbeit / Ehrenamt

Sabine Freitag

 

Sulzbacher Straße 42

90489 Nürnberg

 

Telefon: 0911/ 5301-213

Telefax: 0911/5301-298

 

 

Begonnen hat das vor über 25 Jahren mit einem Besuchsdienst. Daraus ist jetzt BuB (Besuchen und Begleiten) entstanden.

Das bedeutet nicht nur regelmäßige Besuche zu Hause. Wir bieten auch gemeinsame Unternehmungen, wie Ausflüge, Kurse, Café-Nachmittage, usw. an.

 

Aufgaben und Tätigkeiten

Als Ehrenamtlicher Mitarbeiter übernehmen folgende Aufgaben:

 

Mitarbeit im Besuchsdienstteam

Das BUB-Team betreut vor allem ältere Menschen, die aufgrund ihrer körperlichen Behinderung auf einen Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen sind und für die dadurch viele Dinge des alltäglichen Leben mit Schwierigkeiten verbunden sind. Gerade wenn jemand in einer Wohnung ohne Aufzug wohnt oder aufgrund der Behinderungen die Mobilität stark eingeschränkt ist, versucht das BUB-Team Unterstützung zu leisten in Form von:

  • Kontakt anbieten, dh. die Person besuchen und gemeinsames Kaffee trinken/ Gespräche führen / Karten spielen /etc
  • gemeinsames Spazierengehen
  • Einkaufshilfe
  • im Einzelfall kleinere Hilfen in der Wohnung, wie z.B. Blumen gießen

Als Ehreanmtlich betreut man eine feste Person, die man in regelmäßigen Abständen besucht.

 

Mitarbeit bei den offenen Angeboten

Das Team der offenen Behindertenarbeit bietet eine Reihe von Angeboten für Menschen mit körperlicher Behinderung an, wo Ehrenamtliche beid er Durchführung unterstützunge. Hierzu zählen:

  • Unterstützung bei Ausflügen, d.h. Hilfe beim Aus- und Einsteigen, schieben von Rollstühlen, etc.
  • Café-Nachmittage / 2-wöchiges Frühstück, d.h. insb. Unterstützung beim Tische eindecken und aufräumen, aber auch an der Rund teilnehmen und Gespräche führen

 

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen werden von uns auf ihre Aufgaben vorbereitet, es finden regelmäßige Treffen zum Austausch und zur Weiterbildung statt.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen können sich auch Rat und Unterstützung bei unseren Fachkräften holen.